Dienstag, 27. Dezember 2016

Sonne pur im Dezember am Strand

Heute waren wir mit den Jungs in Vrouwenpolder (Provinz Zeeland, NL) am Strand und haben ein traumhaftes Wetter genossen. Es war für mich und die Hunde ganz sicher einer der schönsten Tage des Jahres. Wir lieben den Strand und das Meer.



















Freitag, 23. Dezember 2016

Überfüllung auf der Couch

Unsere Couch bleibt dann jetzt wegen Überfüllung geschlossen.


Und ja, der vierte Hund ist "unsere" liebe Mira, die wieder ein bisschen Urlaub hier macht und bei uns bleibt bis kurz nach Neujahr. Wenn einer noch mit ins Rudel passt, dann sie.

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Der Weg geht steil bergauf

Laky erholt sich - oder hat sich erholt - innerhalb kürzester Zeit und mit enormer Geschwindigkeit. Sie ist zäh wie Leder und beweist mal wieder, wie stark sie ist.

Von dem Schrecken am Montag ist bereits jetzt nichts mehr zu sehen, bis auf die Tatsache dass sie minimal unrund läuft. Vermutlich ist sie bei dem ganzen Getorkel und Geplumpse mitunter auch unsanft gelandet. So bekommt sie nun noch Physiotherapie und ist aber ansonsten wieder bester Dinge. Auch das Karsivan scheint ihr gut zu tun. Sie wirkt sehr aufgeweckt, munter, es scheint fast, als höre sie (akustisch) wieder etwas besser? Mal weiter beobachten.






Montag, 19. Dezember 2016

Vestibularsyndrom bei Laky

Am heutigen Tag hat mir meine Lausemaus einen gehörigen Schrecken eingejagt. Ich hatte heute frei und saß gemütlich bei meinem Kaffee, da klackert es hinter mir und Laky fällt einfach um, quasi mitten in einen Wassernapf. Rappelt sich auf, fällt erneut um. Ich bin direkt hin und wusste intuitiv, was los ist. Ein sogenanntes Vestibularsyndrom, zu dem manche umgangssprachlich Schlaganfall sagen. Dem Hund ist urplötzlich hundeelend und sehr schwindelig. Laky hatte auch sogleich den Nystagmus, sprich die Augen rollten unentwegt hin und her ohne Pause. Ihr war sehr schlecht, sie hat dann auch erbrochen. Laufen konnte sie zunächst gar nicht bzw. nur kurz und dann immer im Kreis, bis sie umgefallen ist. Desweiteren hat sie eingekotet und wirkte desorientiert. Auch das Gehör war anders, auf ein lautes Geräusch von schräg rechts reagierte sie indem sie nach links oben an die Decke schaute. 

In der Tierklinik war der Nystagmus dann schon weg und es gelang ihr, einige Meter geradeaus zu gehen, mit leichter Unterstützung durch mich am Geschirr. Sie bekam eine Infusion und war einfach völlig fertig, aber dank der Medikamente war ihr dann bald schon nicht mehr schlecht.



An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an das Team der Tierklinik Baronetzky-Mercier in Mayen, die Laky so liebevoll behandelt haben und uns eine Decke zur Verfügung gestellt haben. Unsere eigene Decke ist unterwegs eingekotet worden und war nicht mehr zu gebrauchen.

Nach 2 Stunden wurde Laky abgestöpselt und lief schon wieder ziemlich normal, wenn auch langsam zum Auto. Seither geht es ihr stetig besser. Sie läuft geradeaus, die Augen sind normal, sie hört einigermaßen gut (so wie vorher eben auch) und ist orientiert. Etwas tüddelig wirkt sie noch, aber wir sind auf einem guten Weg. Sie bekommt jetzt Karsivan und wenn sie das verträgt, bekommt sie es dauerhaft. Dazu hochdosiertes Vitamin B und vor allem viel Ruhe, kein Stress.

Nun bleibt zu hoffen dass das ein einmaliger Schreck war und nicht wieder auftaucht.

Montag, 5. Dezember 2016

Mittagspause mit viel Sonne

Im Winter ist die Mittagspause mit den Hunden unsere einzige Möglichkeit auf einen Aufenthalt im Freien bei Tageslicht. Wenn dann auch noch das Wetter stimmt, darf auch gerne mal die Kamera mitkommen. Anbei ein paar Fotos von den Jungs.





Sonntag, 4. Dezember 2016

So mag ich den Winter

Ein paar Fotos vom gestrigen Winterwonderland - kein Schnee, aber knackige Kälte bei herrlichem Sonnenschein und strahlend blauem Himmel. Auch die Jungs hatten ihren Spaß.