Mittwoch, 12. Juni 2013

Loch im Pelz

Nein, das war heute kein guter Tag für Rapido. Wir waren heute mit Laky, Lucas, Rapido und Frida oben auf dem Grundstück und trafen dort auf drei andere Hunde die wir aber schon kennen. Wir sehen diese Hunde jedoch eher selten. Es sind drei Hündinnen, zwei Collies und ein Afghane. Besonders mit der Afghanin können die Jungs natürlich ganz fein rennen. Die eine Collie Hündin neigt leider dazu, in andere Hunde zu pitschen, sobald diese ihr (beabsichtigt oder unbeabsichtigt) zu nahe kommen. Genau das ist dem Rapido passiert. Es ging ganz schnell. Zack, ein kurzes Keifen seitens der Hündin, ein schreiender Galgo und ein Cut an der rechten Seite des Brustkorbs. Das sah zunächst so harmlos aus, dass ich es erst nach ein paar Minuten überhaupt bemerkte. Da sah es noch aus wie ein Riss. Wir blieben noch ein halbes Stündchen, Rapido hielt 10 Meter Sicherheitsabstand zu besagter Hündin und dann fuhren wir heim. Im Laufe der nächsten Stunden klaffte jedoch die Wunde zusehends mehr auseinander bis es dann so aussah wie auf dem Bild.


Daraufhin sind wir dann am frühen Abend zur Tierärztin gefahren. Die Praxis hatte eigentlich heute Nachmittag geschlossen, aber eine der beiden Tierärztinnen war so nett und kam für uns in die Praxis. Rapido ist nun um drei Klammern reicher. Das Tackern hat ihm sehr weh getan. Der Tag ist für ihn gelaufen.


Und nun darf er auch noch ein altes Shirt tragen, damit er nicht ran geht...