Dienstag, 22. Januar 2013

Es schneit und schneit im Moseltal

Hallo ihr Lieben!

Uns gibt es noch und es ist soweit auch alles ok. Bissi Stress halt, aber wie das eben so ist. Laky hatte gestern Besuch von unserer Physiotherapeutin und wurde einfach mal vorsorglich durchgeknetet und angeschaut. Die Physio sagt, Laky hat wohl eine (beginnende) Arthrose in der Hüfte. Eventuell auch am Rücken, denn Laky hängt mittig ein bisschen durch. Anzeichen dafür gibt es eher keine, zumindest schmerztechnisch ist alles ok und Laky ist ein Springinsfeld wie immer. Manchmal fällt mir aber auch auf, dass sie im Stehen mit den Hinterbeinen so ganz leicht "einknickt". Und sie läuft mittlerweile öfter im Pass an der Leine, was sie früher nie getan hat. Ohne Leine ist alles super wie immer, sie rennt und springt ohne Unterlass. Probleme mit dem Aufstehen gibt es auch keine. Die Physio sagte, es ist zumindest kein gravierendes Problem, dann würde sich Laky melden. Laky hat bei allen Griffanwendungen keinen Ton gesagt, war tiefenentspannt und super lieb. Mir wurden also nun Griffe gezeigt, durch die ich Laky nicht nur massieren, sondern auch z.B. ihre Hüfte entlasten kann, was ich dann abends öfter mal machen werde. Zusätzlich werde ich dann eine Kräutermischung von Pahema geben, die Laky auch noch etwas unterstützen soll. Die Maus wird bald 11 Jahre alt, die Arthrose ist altersbedingt. Ich hoffe trotzdem, dass es noch ganz lange keine Probleme macht. Im Februar ist wieder Physio-Termin für die Maus. Ansonsten gibt es hier jetzt ein paar Bilder aus den letzten Tagen. Die Schneebilder sind übrigens alle von heute. Es schneit und schneit, einfach klasse und die Hunde lieben es natürlich.
















Dienstag, 8. Januar 2013

Urlaub in Antalya im Januar 2013

Also jetzt bin ich wieder gut gelandet im kalten Deutschland. Zumindest vergleichsweise kalt. Der Urlaub war fein, ich bin gut ins neue Jahr gekommen. Meine Hunde auch, die wurden von meinem Mann ordentlich verwöhnt und die Angst vor der Knallerei war auch nicht allzu schlimm. Wettertechnisch hatten wir mal Glück und mal nicht. Der erste Teil der Woche war eher nass und verregnet, der zweite Teil war dafür sonnig und angenehm warm mit 15-20 Grad und blauem Himmel. Da kann man doch nicht meckern, zumal wir Winter haben. Anbei sind die Bilder die ich aus Antalya mitgebracht habe. Sind aber fast alles Handyfotos und keine Hunde zu sehen. Fangen wir an mit der Hinfahrt zum Airport, vorbei am Hilton.



Angekommen am schönsten Airport überhaupt und kurz darauf Abflug.



Ein paar Stunden später, völlig fertig - das ist mein Hotelzimmer.



Nächster Tag, da war leider alles nass. Die Zufahrt zum Hotel und das Hotel selbst.




Kleiner Ausflug an einem Feiertag nach Antalya City - zu dem Zeitpunkt gähnend leer, eben weil Feiertag. So sind wir eben einfach ein bisschen spazieren gegangen. Und hey, überall in der Stadt gibt es solche Ständer mit Kackebeuteln. Ist das cool oder ist das cool? Leider waren diese Beutelspender immer leer, sonst hätte ich mich da einfach mal bedient und ein paar Kackebeutel mitgeholt. *löl*








Blick vom 5. Stock nach unten in die Lobby!



Noch mal Antalya, diesmal an einem Werktag.



Aussicht aus meinem Balkon.



Und natürlich das Meer!



Der Hafen von Antalya bei herrlichstem Wetter.




Mein Hotelzimmer, nicht mehr ganz so ordentlich wie bei der Anreise. *grins*



Der riesige Busbahnhof von Antalya mit abgemagerten Palmen.




Und hier das letzte Bild aufgenommen aus dem Bus nach Side.


... so, ich habe fertig!

Und ja, ich habe wirklich nicht mehr Fotos gemacht. Dadurch sieht man auch nicht, was für Menschenmassen es dort in Antalya gibt und wie voll diese Stadt wird wenn es langsam Abend wird. Ich würde mich dort gnadenlos verlaufen oder verfahren, wenn ich da wohnen würde oder alleine dort wäre. Die Stadt ist wirklich unglaublich riesig, weitläufig, alles sieht gleich aus, ein einziges Verkehrschaos, jeder fährt wie und wann er will, es sind massenweise Leute unterwegs, es gibt so viele Läden und Einkaufscenter sowie Einkaufsstraßen dass man sich quasi zu Tode shoppen kann, es gibt auch alles mögliche an Läden. Ich war nun das zweite Mal in der Türkei, aber beim ersten Mal war ich in Side. Ich muss ehrlich sagen dass ich es in Side und Umgebung schöner finde, aber wer echtes Großstadtfeeling mag und braucht, der ist in Antalya gerade richtig. Man muss nur aufpassen, dass man nicht überfahren wird oder so. ;-)

Jedenfalls bin ich froh, wieder zuhause zu sein - da ist es doch bekanntlich am schönsten.

Den Straßenhunden in Antalya City geht es übrigens wunderbar. Dick und wohlgenährt sonnen sie sich vor den Läden, schlurfen in der Einkaufsstraße rum, spielen miteinander oder beobachten einfach nur. Ich habe es kein einziges Mal erlebt dass jemand einen Hund weggescheucht hätte oder dergleichen. Hunde gehören zum ganz normalen Stadtbild. Man lässt sich gegenseitig in Ruhe. Leben und leben lassen. Im Landesinneren mag es vielleicht anders aussehen, auch ärmer, aber das kann ich nicht wirklich beurteilen. Ich habe diesmal keine Bilder von den Hunden gemacht, dafür eignet sich die Zoom-Kamera besser und ich hatte ja meistens nur das Handy dabei.